top of page
Suche
  • AutorenbildVanessa K

Warum ich (ungefragte) Ratschläge nicht mag

"Du solltest es so machen", sagte mal eine Bekannte zu mir. Und ich spürte starken inneren Wiederstand. Denn: Weder hatte ich sie um Rat gefragt, noch konnte sie wissen, ob der Weg, den sie für richtig hielt, für mich überhaupt passt.


Die Geschichte ist mittlerweile einige Jahre her. Damals ließ ich es relativ unkommentiert so stehen. Heute würde ich ihr freundlich meine Gefühle mitteilen. Und sagen, dass ich mich eigentlich nur mit ihr austauschen möchte. Manchmal werde ich auch andersrum von Menschen, z. B. Klienten*, gefragt was ich an ihrer Stelle in einer bestimmten Situation tun würde. Ich stelle dann gerne als Gegenfrage, was sie selbst denn spüren, wenn sie sich z. B. für eine bestimmte Option entscheiden. Häufig kommen sie dann von selbst auf die Antwort und den für sie stimmigen Weg.


Selbstwirksamer werden

Warum mache ich das? Um den Zugang zu ihrer Wahrnehmung, Intuition sowie ihren Gefühlen zu schulen. Denn: Wenn ich ihnen eine Lösung an die Hand gebe, weil sie für mich selbst gut passt, kann sie für andere Menschen genau das Gegenteil sein - das zeigt auch das obige Beispiel. Und das möchte ich nicht. Aus dem Grund habe ich mich auch für humanistische Therapieformen entschieden. Diese gehen davon aus, dass jeder Mensch die Lösung für seine Themen bereits in sich trägt. Manchmal sind diese nur durch Prägungen, Muster etc. erstmal mehr oder weniger verschüttet. Dann begleite ich die-/denjenigen gerne dabei, sie in sich selbst wieder zu finden. So fühlt sich die Lösung meist auch viel passender an; sie ist dann nicht übergestülpt. Denn jeder Mensch ist anders und jeder Weg individuell.


Von daher: Austausch, Aufklärung, Nachfragen und Impulse zum Ausprobieren gerne. Ratschläge (wenn auch oft gut gemeinte), v. a. ungefragte, nein danke.


*Gemeint sind immer Frauen, Männer und diverse. Wegen der besseren Lesbarkeit wird nur die männliche Form genutzt.


46 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page