top of page
Suche
  • AutorenbildVanessa K

Was wir durch andere lernen können

Aktualisiert: 9. Feb.

Wie geht's du damit um, wenn dir deine eigenen Themen durch das Außen - also Situationen, Menschen, Haustiere - gespiegelt werden? Fällt es dir auf oder geht dann womöglich alles zu schnell bzw. du darüber hinweg? Gerade hier liegt jedoch immer auch eine Chance, um sich persönlich weiterzuentwickeln. 


Zugang zu Gefühlen verbessern

Wie merkt man es aber, dass sich hier gerade ein persönliches Thema zeigt?

Z. B. an den Gefühlen! Wenn du merkst, dass du plötzlich und der Situation gegenüber vielleicht auch übermäßig starke Gefühle wahrnimmst, kann das ein Hinweis sein. Es lohnt sich dann, sich bei nächster Gelegenheit etwas Zeit zu nehmen und nachzuspüren, an wen oder was die Situation dich erinnert hat. Das liegt womöglich sogar schon weiter zurück in der Kindheit oder Jugend. Danach kann man es ggf. einmal, inklusive der damit verbundenen Gefühle, möglichst intuitiv aufschreiben. Also alles, was einem gerade dazu in den Sinn kommt. Dabei kann man auch herausfinden, was man selbst in dem Moment braucht, um mit der Situation besser umzugehen. Andere malen eventuell lieber oder haben über Bewegung einen Zugang zu ihren Gefühlen - auch fein. Nutze das dann gerne alternativ, anstelle des intuitiven Schreibens. Da wir leider manches Mal den Zugang zu unseren Gefühlen verloren haben, erfordert es ggf. erstmal etwas Übung. Indem man sich so jedoch nach und nach wieder besser kennenlernt, geht es dann oft auch immer besser und es ist es so möglich, schrittweise gewünschte Veränderungen vorzunehmen.


Bei wiederkehrenden, anhaltenden und belastenden Themen scheue dich bitte nicht, dir einen Therapeuten zu suchen. Ein neutraler Blick von außen kann hier hilfreich sein.

20 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Gemeinsam einsam?

Comments


bottom of page